Alexander Wolff, 23 Jahre, BFD beim Behindertenfahrdienst

Warum willst/wolltest Du einen Freiwilligendienst machen?
Ich wollte meine Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz sinnvoll nutzen - mal schauen, was jetzt kommt.

Was hast Du in Deinem Freiwilligendienst gelernt?
Jede Menge! Ich habe noch mehr Respekt für Menschen mit Behinderungen und bin beeindruckt, wie sie ihren Alltag meistern. Im Umgang mit Menschen insgesamt habe ich auch Einiges dazu gelernt.

Welche Vorteile siehst Du für Dich durch Deinen Freiwilligendienst?
In meinem Lebenslauf macht sich das richtig gut.

Was war der bewegenste Moment in Deinem Freiwilligendienst?
Das „Danke“ der Menschen dafür, dass wir ihnen ein Leben zu Hause ermöglichen.

Wieso machst Du Deinen Freiwilligendienst beim Deutschen Roten Kreuz?
Ein Freund hat mir das DRK empfohlen und es ist eine große „Marke“.

Landy Fattuhy, 20 Jahre, FSJ in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung

Warum willst/wolltest Du einen Freiwilligendienst machen?
Meinen Ausbildungsplatz habe ich schon sicher, die Wartezeit bis es losgeht, wollte ich für einen Freiwilligendienst nutzen, um noch mehr Berufserfahrungen zu sammeln.

Was hast Du in Deinem Freiwilligendienst gelernt?
Den Umgang mit behinderten Menschen, Flexibilität und wie es ist für andere Verantwortung zu übernehmen.

Was war der bewegenste Moment in Deinem Freiwilligendienst?
Als einer unserer Bewohner verstarb, das war sehr traurig und ich musste mich mit dem Thema "Tod" auseinandersetzen.